Samstag, 25. August 2012

Es gibt noch "gute" Menschen

Ich möchte euch erzählen, was ich heute auf Arbeit erlebt habe. Ich arbeite in einer Postagentur und wir bieten auch Postbankleistungen an.
Oft haben wir "ekelhafte" Kunden die sich schon aufführen wenn man ihnen (aus Versehen) einen Cent falsch rausgibt.
Heute kam eine alte Frau zu uns. Langsam mit einem Rollator. Sie wollte wissen ob sie denn das Sparbuch braucht um Geld abzuheben. Braucht sie. Sie hat uns erklärt, dass sie gerade aus dem KH entlassen wurde und erst noch einkaufen müsse.
Etwas später kam sie dann wieder (es war kurz nach zwölf) und hatte ein Sparbuch von der Sparkasse dabei. Damit konnte ich ihr leider nichts auszahlen, bzw. meine Kollegin, den die Dame war am Nebenschalter, ich hatte eine andere Kundin.
Die Frau war verzweifelt, denn sie hatte kein Geld mehr und nach nem KH Aufenthalt auch kein Geld und kein Essen mehr im Haus. Als ich meine Kundin fertig bedient hatte, legte sie der alten Dame 20 € auf die Theke, meinte "Damit sie sich was zu Essen kaufen können, das schenk ich Ihnen jetzt" und ist gegangen.
Meine Kollegin, die alte Frau und ich, wir waren alle drei sprachlos! Wir hatten dann sogar Angst dass die alte Frau umfällt, weil sie so (freudig) geschockt war. Sie hat dann noch ein bißchen mit uns geredet, bzw. gestammelt. Wenn ich jetzt noch daran denke läuft mir eine Gänsehaut über die Arme.
So etwas haben wir alle noch nicht erlebt. Die alte Frau meinte dann immer wieder "Das ist wie ein Wunder. Die Frau war mein Schutzengel Ich kann es nicht glauben", und so erging es meiner Kollegin und mir auch.
In einer Zeit in der fast jeder nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist, verschenkt jemand 20 ´€ um einer alten Frau zu helfen.....



Und dann war bei uns heute Wies´n-Eröfnung (Volksfest) mit einem großen Einmarsch. Wer schauen will - hier ist die Website vom Volksfest, dort wird es bestimmt noch mehr Einmarschbilder geben. Mein Mäxlein durfte mit seinem Opa mitmarschieren. Vom Marschieren gibt es leider kein Bild, weil Maxi ganz Promi die Hand vors Gesicht hielt. *grummel* Aber auf dem Heimweg haben wir noch schnell ein Bild gemacht, leider ohne Hut, aber ich wollte es euch doch zeigen. Ja, Maxi sieht etwas grimmig aus, er ist heute ein bißchen müde....


Später oder morgen werd ich euch noch die anderen drei TEile der Jahrszeitenbücher von Nora Roberts vorstellen, aber jetzt gibt es erst mal essen :-)

Bis dann,
Micha!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen