Fleißarbeit

In der Schule hab ich das eigentlich so gut wie nie gemacht, warum fang ich dann in meinem "Strickerleben" damit an? Ich hatte euch ja meine Stulpe gezeigt...
Da ich die Stulpen am Freitag im Eishockey zum ersten Mal "ausführen" will hab ich mich gestern mit Feuereifer an die Zweite gemacht, dieses Mal in hell wie ja schon angekündigt und als ich dann mit der kompletten Stulpe fertig war ist mir folgendes aufgefallen:
Stulpe 1 Innenseite:

Stulpe 2 Innenseite
Nicht wundern, das ist am Schreibtisch und darunter seht ihr meine ganzen Strick/Computernotizen....

Seht ihr den Unterschied??? Stulpe 1 ist glatt, Stulpe 2 hat das Muster innen. Super! Also strick ich jetzt nicht ein Stulpenpaar, sondern zwei. Nun muss ich nur noch schauen wo ich noch etwas von der dunklen Wolle herbekomm.... Zwei Stulpen mit je 23 gr. gestrickt und das Knäuel hat noch knapp 40 gr. Was sagt uns das? Ja, das Knäuel hatte definitiv keine 100 gr. Super! Ich komme aus der Begeisterung nicht mehr raus *ironie-und-so* Bringt es in so einem Fall etwas sich an den Hersteller zu wenden? Wahrscheinlich nicht, oder? Wobei man es ja mal versuchen könnte...

Ach ja, die zweite Stulpe ist fertig, bei der dritten bin ich jetzt bei der 3. Musterwiederholung von 9. Es wird...

Und hier noch zwei Bilder der zweiten Stulpe:


Kommentare

  1. Wie ÄRGERLICH! Eine Stulpe auftrennen wäre wohl keine Alternative für dich gewesen?

    AntwortenLöschen
  2. Deine Stulpen sind wunderschön geworden und das ist wirklich Fleissarbeit
    ich ziehe den Hut vor die
    ich habe bisher keine stulpen mit Daumen gestrickt, aber werde mich demnächst auch mal rantrauen
    Ich würde mich wegen des Garns an den Herstellen wenden, und schauen wie sie reagieren

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, sowas ist mir auch bei Socken mal passiert. Anstatt nochmal neu anzufangen, habe ich einfach ein paar Maschen fallen lassen, um sie richtig zu stricken. Das geht besonders bei deinem Innenmuster sehr gut.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen