Sonntag, 30. September 2012

Rezension "Hochlandfuchs"



Ich durfte das Buch "Hochlandfuchs" von Claudia Schwarz schon vor Erscheinung testlesen. In dem Buch, welches gegen Ende des 17. Jhds. spielt geht es um die junge Schottin Sionnach. Da Sionnachs Bruder und ihr Vater im Krieg gegen die Engländer kämpfen, müssen Sionnach, ihre Mutter und ihre jüngeren Zwillingsbrüder hart ums Überleben kämpfen. Eines Tages weiß sich die Mutter keinen anderen Ausweg mehr als Sionnach wegzuschicken, damit diese irgendwo Arbeit findet. Auf der Arbeitssuche wird Sionnach von Engländern überfallen und kann in letzter Sekunde von ihrem aus dem Krieg zurückgekehrten Bruder Brendan gerettet werden. Doch die Freude darüber währt nur kurz, denn die Geschwister werden für Viehdiebe gehalten und verhaftet. Bevor es aber zu einer Verhandlung kommt werden die beiden an einen Menschenhändler verkauft und kommen so an den Hof eines engl. Dukes. Brendan muss dort Sklavenarbeit im Steinbruch leisten und Sionnach wird Magd. Während ihrer Arbeit lernt sie den Bruder des Dukes kennen - Raven. Sowohl bei Sionnach als auch bei Raven ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch hat diese Liebe wirklich eine Zukunft? Raven, der Bruder eines engl. Dukes und Sionnach, Tochter von schottischen "Bauern"? Und was wird aus Brendan der im Steinbruch unter schier unmenschlichen Bedingungen schuften muss? Werden Sionnach und Brenden je ihre Familie wiedersehen?

Ich fand das Buch superschön zu lesen. Es war spannend, romantisch, aufregend. Es hatte in meinen Augen alles was ein gutes Buch braucht. Ein oder zwei Szenen fand ich zwar etwas unklar, aber ansonsten hat wirklich alles gepasst.
8 von 10 Punkten.


Fertig 2012 - 18

Eigentlich wollte ich das Tuch gestern noch fertig stricken, aber die Abkettreihe war mir dann doch zu doof um halb zwei... Darum ist das Tuch jetzt erst fertig geworden, aber ich liebe es trotzdem. Nun muss es nur noch gespannt werden. Da ich aber noch kaum Spann-Erfahrung habe weiß ich noch nicht so wirklich wie ich so etwas spannen soll. Ideen sind immer willkommen. Worauf sollte ich besonderes Spann-Augenmerk legen?

Anleitung ist übrigens von hier
Gestrickt mit einem Sweet & Spicy Bobbel...

Ansonsten ist hier nicht so viel los. Ich bin momentan nicht so wirklich auf der Höhe, darum machen Maxi und ich heute nen ganz enstpannten Tag...


Samstag, 15. September 2012

Juniper Lemon, Fortschrittsbild Damson und Blabla

Der Juniper Lemon hat endlich genug entspannt und ist bereit, sich euch zu präsentieren. Ich bin ganz begeistert wie toll der Farbverlauf ist.
Und morgen wird er mich verlassen - wenn er meiner Freundin gefällt darf er zu ihr ziehen...



Außerdem hab ich ein Fortschrittsbild vom Damson von heute Mittag. Auch hier funzt das mit dem Farbverlauf wieder so richtig supergut. Merkt man wie begeistert ich von den Sweet & Spicy Bobbeln bin?

Gestern waren Maxi und ich wieder mit der Besten im Eishockey. Beim ersten Mal hat Maxi ja alles eher still beobachtet (und eine 1:3 Niederlage gesehen....), gestern hat er sich im Stadion schon richtig "heimisch" gefühlt. Was total süss zu beobachten war. Während dem zweiten Drittel hat er dann mit der Schwägerin der Besten übers Eishockey philosophiert. Später hat sie mir ihre Lieblingserkenntnis von Maxi mitgeteilt: "Die Spieler baden daheim in Eiswasser damit sie abgehärtet sind".
Was ihm gestern neben dem 5:3 Sieg besonders gefallen hat - es gab mehrere "Schlägereien". Das findet er ja total lustig.
Morgen machen wir uns noch einmal einen enstpannten Tag bevor es am Montag wieder mit arbeiten weiter geht, bzw. mit der Schule ;-)

Heute hatte ich übrigens Zeit und v.a. Ruhe um das Rezi-Buch anzufangen und es ist wirklich super geschrieben. In den nächsten Tagen wird es dazu die Rezi hier geben.
LG und einen schönen Sonntag euch allen!

Freitag, 14. September 2012

Und das nächste Tuch

auf den Nadeln. Nachdem gestern ja der Juniper Lemon fertig geworden ist (grad liegt er beim Entspannen nach dem Baden in Maxis Zimmer) hab ich gestern gleich noch ein Tuch angeschlagen. Wieder aus einem Opal Knäuel vom letzten Abo welches auch in der Sweet & Spicy Kollektion erscheinen wird. Die Kollektion ist sooo genial. Da werden bestimmt ein oder zwei Bobbel noch einziehen bei mir.

Das Tuch heißt Damson und die Anleitung dazu hab ich in der wdw-Gruppe zum Geburtstag geschenkt bekommen und es strickt sich superschön. Ein einfaches aber total schönes Muster. Die beiden Maschenmarkierer hab ich beim wdw-Treffen bekommen. Der rote ist mit Gesicht und bringt mich immer zum lächeln.






Hier übrigens noch ein Bild der Sweet & Spicy Kollektion, gefunden bei Ravelry. Beim Juniper Lemon hab ich Knäuel 6757 verstrickt, der Damson wird aus dem Knäuel unten links gestrickt. Ich glaub das orangene hatte ich auch im Abo, bin mir aber nicht sicher. Ist die Kollektion nicht ein Traum???
Übrigens wird es bald wieder ne Rezension geben. Ich darf grad ein noch unveröffentliches Buch lesen.... Also seid gespannt ;-)

Donnerstag, 13. September 2012

KAL fertig (2012 - 17)

Gerade bin ich fertig geworden mit meinem Juniper Lemon Shawl. Jetzt liegt er nach seinem Bad beim entspannen in Maxis Zimmer. Ich hab noch nie ein Tuch gespannt und hoffe, dass ich alles richtig gemacht habe...

Gestrickt mit einem Opal-Knäuel aus dem letzten Abo. Das Knauel wird im Dezember 2012 in der Kollektion "Sweet and Spicy" erscheinen. Und hier noch der Link zur Anleitung: Juniper Lemon Shawl

Dienstag, 11. September 2012

Wollschaf-Dienstag und Fertig 15 & 16

Die heutige Wollschaf Frage kann ich wieder beantworten ;-)
Ponchos sind auch dieses Jahr total in. Gestrickt oder gehäkelt, dass ist in diesem Fall egal. Habt ihr euch schon einen gestrickt oder steht das noch auf der Wunschliste?
Oder ist so ein Poncho nicht praktisch und euer Ding?


Ich hab noch nie einen Poncho gestrickt, bzw. gehäkelt und werde das auch nicht mehr machen. Hab da überhaupt nicht die Figur dazu. Ich finde, ich seh in nem Poncho aus wie ne Tonne *ups*

Und nachdem am Samstag nun die Hochzeit von meinem Bruder war (wunderschön war es), kann ich die Geschenke nun zeigen. Ich hatte zwei Spültücher gestrickt, die locker zusammengenäht und da kam dann ganz viel Kleingeld rein. Mein Bruder und meine Schwägerin haben sich total drüber gefreut *puh*

Beide sind gestrickt mit Milli Fille von Wolle Rödel, Anleitung wie immer von Mamafri von den Creawelten.


Dienstag, 4. September 2012

Bitgreen

Letztes WE haben Maxi und ich gefärbt mit KoolAid. Das macht uns beiden echt Spass. Maxi verplant dann immer wem er seinen Strang schenkt und ich soll dann immer stricken *lach* Hätte ich doch nur vier Hände oder evtl. sogar sechs....
Das ist mein Strang. Ich hab ihn "bitgreen" getauft und gestern hab ich ihn meiner Tante geschenkt.

Momentan bin ich noch am Hochzeitsgeschenk für meinen Bruder stricken. Ab Sonntag gibt es dann die Bilder dazu. Ich glaub zwar nicht dass mein Bruder oder meine Schwägerin meinen Blog lesen, aber sicher ist sicher....

Sonntag, 2. September 2012

Rezension "Göttin in Gummistiefel"

Autorin: Sophie Kinsella 
Verlag: Goldmann (20. März 2006) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3442460875 
ISBN-13: 978-3442460878 
Originaltitel: The Undomestic Goddess

Wer braucht schon Becky wenn man auch Samantha lesen kann? In diesem Buch fiebern wir nicht mit Rebecca Bloomwood mit, sondern mit Samantha Sweeting. Samantha ist eine junge Anwältin aus London, die kurz vor der Seniorpartnerschaft steht. Dafür ist sie auch ein Workaholic, der nicht mal in einem Spa auf sein Handy verzichten kann. Doch kurz vor der Beförderung unterläuft ihr Super-GAU. Sie verschusselt eine Vormerkung für ein 50 Millionen Dollar-Darlehen. In ihrer Panik flieht sie aus ihrem Büro und landet auf dem Land als Haushälterin. Und so findet sich Samantha wieder zwischen Putzmittel, Waschmaschinen und einer High-Tech-Küche. Davon hat sie zunächst keine Ahnung und versucht ihre Fehler wieder gut zu machen indem sie z.B. die geschrumpfte Wäsche einfach durch neue ersetzt. Bis ihr Gärtner Nathaniel und seine Mutter helfen. Langsam kommen sich Samantha und Nathaniel näher bis Samantha zufällig mitbekommt, dass es evtl. doch nicht ihr Fehler war mit der Vormerkung.

Manche sagen, dass der Anfang dieses Buches etwas langatmig ist. Das sehe ich nicht so. Von Anfang an war ich gefesselt von Samantha und ihrem Workaholic Leben und später von ihren Katastrophen als Haushälterin. Teilweise hab ich Tränen gelacht. Ein schönes Buch zum Abschalten für Zwischendurch.
8 von 10 Punkten

WDW Treffen

Gestern in München und es war sooo toll.
Wir haben uns im Hirschgarten getroffen und es war für mich ein Abenteuer dahin zu finden.
Zug nach MÜnchen ging noch, S-Bahn finden auch noch. Bin dann an der Haltestelle Hirschgarten ausgestiegen und stand dann da.... Bin dann also mal losmarschiert und hab mir gedacht, ich werd das schon finden. Irgendwann kam mir ein Mädl entgegen, die hab ich dann mal gefragt wo ich hinmuss.
War total falsch.... Sie meinte, am Besten noch eine S-Bahn Station fahren und da wäre es dann leichter. Okay, also wieder zurück, nächste S-Bahn eine Station weiter und dann stand ich wieder da.... Super! Und wieder bin ich einfach losmarschiert und wieder in die falsche Richtung. Als ich dann endlich die ersten Bierbänke entdeckt hab, hätte ich heulen können. War nur noch fertig.... *lach*
Ich hab insgesamt von der S-Bahn Haltestelle Hirschgarten bis zum "richtigen" Hirschgarten ne dreiviertel Stunde gebraucht. Aber ich wurde belohnt. Das hab ich alles mitbekommen...

Ganz wichtig, mein Namensschild

 von Knitix - Bäurlauch Pesto

ein Lesezeichen

Kool Aid für Maxi und mich zum Wolle-Färben

Maschenmarkierer


Für Weihnachten ein Kerzenlichthalterteil (oder wie auch immer man das nennt)

Und natürlich Wolle, Wolle und Wolle






Es war superschön! Und ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr zum Haupttreffen nach Frankfurt mitkommen kann um die anderen Wdw-Mädls kennenzulernen.

Heute oder morgen gibt es wieder Bücherrezis (muss mal erst überlegen welches ich als nächstes nehmen soll ;-))