Donnerstag, 17. April 2014

Ostereierfärben mit Kräutern und Blumen

Während ich weiter fleißig am Nuvemstricken bin, damit dieses ufo endlich fertig wird, wollte ich euch nicht komplett vernachlässigen. Darum wollte ich euch heute mal zeigen, wie man Ostereier mit Kräutern und Blumen superschön färben kann.
Man braucht dafür:
- gekochte Eier
- Ostereierfarbe
- Kräuter, Blumen, Gräser
- Seidenstrumpfe
- Garn oder Wolle zum Zubinden

Zuerst die Eier kochen und die Farben im Essigwasser anrühren. Danach legt ihr das Blatt/die Blüte auf das Ei und zieht einen Seidenstrumpf drüber.





Und jetzt den Strumpf gaaaaanz fest stramm ziehen. Keine Angst, das Ei hält es aus und wenn der Strumpf ne kleine Laufmasche bekommt ist das auch nicht so schlimm. So ungefähr sieht das dann aus





Nun den Strumpf zubinden und das Ei einfach in die Farbe tauchen. Je nach gewünschter Farbintensität baden lassen. Ich hab meine Eier meistens so ca. 10 Minuten in der Farbe gelassen.
Danach das Ei aus der Farbe holen, vorsichtig den Strumpf aufschneiden und die Farbe leicht abtupfen. Ich hab das Blatt/die Blüte immer noch ein bißchen auf dem Ei gelassen bis die Farbe wirklich trocken war. Zum Schluß vorsichtig das Blatt/die Blüte abziehen und über euer Kunstwerk freuen ;-)
Richtig toll, oder? Ich habe dann noch von einer Bekannten erfahren, dass die Eier wunderschön glänzen wenn man sie noch etwas mit Butter einschmiert. Soll wohl auch noch etwas die Farbe fixieren. Keine Ahnung ob das so stimmt. Ich wollte es erwähnt haben. Hier noch ein Gruppenbild (noch nicht eingeschmiert mit Butter) von weißen und braunen Eiern. Sind die nicht alle wunderschön geworden?

Solltet ihr das Färben jetzt so auch einmal probieren wollen wünsche ich euch viel Spass. Ich bin jetzt wieder weg - Nuvem stricken. Gott Sei Dank ist ein Ende absehbar.

Eure Micha


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen